Sujata Bhatt – „Die Stinkrose“ – Carl Hanser Verlag Englisch/Deutsch übersetzt von Jan Wagner

Eine Dichterin die man kaum in Deutschland bisher wahrnahm, hat Jan Wagner der Büchnerpreisträger aus dem Englischen übertragen. Bhatt ist Inderin, in Bremen wohnend und studierte einst in Iowa. Sie schreibt wortgewaltig in mal längeren Passagen, aber auch kurz gesetzt ist sie eine Künstlerin. Sie lässt ein Mädchen den Kuhdung vom Boden sammeln, schreibt lyrisch von ihrem Vater, von Dingen wie Bulimie und verzaubert immer mit exotischen Bildern, die uns geheimnisvoll vorkommen könnten.

Auch der Religion gibt sie ein Bild. Sie ist, wie ich schrieb, Meisterin einer Geschichte, die ein Gedicht wiedergibt. Und das finde ich bemerkenswert.

Von manchen wird ihre Art zu schreiben mit Chandler verglichen. Es ist geheimnisvoll, wenn „Affenatem“ auftaucht.

Bhatt ist in viele Sprachen übersetzt. Die vorliegende Sammlung von 45 Poemen, ja manches mal eher Elegien, hat Jan Wagner ausgewählt. Sie selbst hat auch Günter Grass übertragen.

Sie sollte, da sie z.B. in England zur Schullektüre gehört, hier ein größeres Publikum finden.

Das Buch selbst ist in der Edition Lyrik Kabinett von Carl Hanser erschienen. Hanser ist für seine großartigen großen Dichter aus aller Welt bekannt. Man mag Danke sagen. Danke dass ich das Buch geschenkt bekam um darüber zu schreiben.

Ich schrieb Hanser, ob sie mir „etwas Hervorragendes“ anbieten können und das ist es mit Sicherheit. Bhatt ist in 20 Sprachen übersetzt!

„Die Stinkrose“ kostet 20 € und ist in jedem guten Lyrikregal in Deutschland zu bevorraten…

Uwe Kraus

Dir gefällt, was Uwe Kraus schreibt?

Dann unterstütze Uwe Kraus jetzt direkt: