Eine Schmonzette über Traumboys mit Traumbodys

Habt Ihr Euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob der Mann, mit dem Ihr tagtäglich das Bett teilt, auch wirklich der Richtige für Euch ist? Ich meine nicht charakterlich, sondern vom Aussehen, seinem Auftreten.

Sagt Ihr jetzt nein, glaube ich Euch das nicht.

Sehen wir es mal so:

Der Typ, der fast jedes Frauenherz bricht, ist kein Allerweltstyp, den man jeden Tag beim Einkaufen, auf der Straße oder im Restaurant trifft. Er ist ein Unikat und muss etwas Außergewöhnliches vorzeigen können, Dich beeindrucken, Deinen Jagdtrieb herausfordern, Hormone durcheinanderwirbeln. Du musst ihn sehen und sofort sagen: BÄNG! DAS IST ER! ICH WILL IHN! Du brauchst Tropfenfänger im Höschen und unter der Zunge. Dann hechelst Du ihm hinterher wie eine… ähm, lassen wir das lieber.

Ich bin schon einmal so einem exklusiven Objekt meiner Begierde begegnet. Groß, Schultern wie ein Schrank, dunkelblonde Haare, leicht gebräunt, kein Bart! Und einem Waschbrettbauch! Ich sagte Sahneschnittchen dazu und fühlte mich wie im Wunderland, wenn ich ihn sah.

Dein Traumboy sollte Dich vorzüglich behandeln. Gerne seine Zeit für Dich opfern, Dir nicht auf den Geist gehen, wenn Du einmal Deine Ruhe haben oder Dich mit Deinen Freundinnen zum Kaffeeklatsch treffen willst.

Ist es Zufall, wenn Du so einem Typen über den Weg läufst? Nein, es ist kein Zufall, denn solche Typen gibt es nicht.

Was haben wir stattdessen?

Unsere Männer sind meist jenseits vom Waschbrettbauch. Es sei denn, sie sind frisch in Dich verliebt oder Ihr habt gerade geheiratet. Exemplare zu späterer Zeit haben oft einen Bauchansatz, eine Bierwampe oder angefressenen Speck, wenn das Ehegespons bei Letzterem mit Kochen und Backen gut vertraut ist. Manchmal vergessen sie sogar das Rasieren, vor allem an diversen intimen Stellen.

Oft sind sie schusselig, vergessen ihre Bemmenpakete* mit zur Arbeit zu nehmen. Sie gehen dann zum Dönermann oder kommen hungrig nach Hause. Das Ergebnis: Entweder der Göttergatte hat Mundwasser alá Knoblauch oder der Kühlschrank ist leer.

Einige Ehemänner verschwenden auch nicht sinnlos Zeit, wie z.B. mit einem ausgedehnten Vorspiel beim Liebesspiel. Sie kommen schnell zur Sache, damit sie die Zigarette danach rauchen oder sich mit ihrem Kumpel zum Bier oder Fußball treffen können.

Sie gehen Dir auf den Geist, wenn sie ihren Willen durchsetzen oder nur Sex haben wollen. Du kriegst deswegen eine Krise. Eigentlich hast Du was anderes vor, wie Wäsche waschen, mit den Kindern Hausaufgaben machen, oder putzen. Sie verlangen von Dir, beim Sex schmutzige Worte zu sagen. Dir fällt dazu nur ein: Küche, Bad, Wäsche und Du wünschst Dir: träume mal wieder.

Aber:

Nicht jede Frau hat den Traumtypen an ihrer Seite, einige haben vielleicht das Glück. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel. Ich will nicht alle Männer über einen Kamm scheren – und nein! Ich bin keine Männerhasserin, habe aber ein gewisses Maß an schwarzem Humor.

So sind wir trotzdem mit dem Mann an unserer Seite zufrieden. Weshalb sind wir sonst zusammengezogen, haben geheiratet oder gemeinsame Kinder. Daher nehmen wir Frauen es unseren Männern nicht übel, wenn sie nicht mehr den Traumbody unseres Traumboys haben. Auch wir Frauen haben nach Schwangerschaften oft keine Traummaße mehr.

Die Hauptsache ist jedoch: Die Männer lieben uns und hatten beim ersten Date keine Hundehaare an der Kleidung.

© Milly B. / 03.06.2021

*Pausenbrote

Dir gefällt, was Brit Bäßler schreibt?

Dann unterstütze Brit Bäßler jetzt direkt: