Jede Stimme bei der Bundestagswahl 2021 für die Partei der FDP um den Parteivorsitzenden Christian Lindner, war eine zu viel, wie sich aktuell zeigt. Deutschland steuert gerade auf eine Katastrophe in der Coronavirus-Pandemie hin, die schlimmste Folgen haben wird. Seit dem 11.11.2021 verzeichnet Deutschland nahezu täglich um die 50.000 Infektionsfällen am Virus. Ja, in vielen Fällen verläuft die Erkrankung am Virus zum Glück harmlos. Doch dieses Glück hat nicht jeder Mensch. Aktuell laufen die Intensivstationen in den Bundesländern voll.  Wenn nur täglich 50 oder 100 Menschen von den rund 50.000 Infektionsfällen in ein Krankenhaus müssen, braucht es keine Wissenschaft, wie diese Geschichte ausgehen wird. Geht es mit den hohen Infektionszahlen weiter, wird der Zeitpunkt der vollständigen Überlastung nicht mehr fern sein. Eines kann man heute schon mit Sicherheit sagen, viele tausende Menschen werden das Weihnachtsfest 2021 nicht mehr erleben. Im zweiten Jahr der Pandemie haben wir eine Phase erreicht, die zu keiner Zeit so gefährlich war, wie heute.

Viele Menschen werden sterben

Wenn es um die Ursache für die aktuelle Situation geht, so werden hier vor allem die Ungeimpften genannt. Doch zur Wahrheit gehört auch, auch bei den Geimpften gibt es Probleme mit Impfdurchbrüchen. Sicherlich, wäre die gesamte Bevölkerung geimpft, hätte man wohl die aktuelle Lage nicht in dieser Gefährlichkeit. Doch Diskussionen um eine Impfpflicht führen genauso wenig weiter, wie eine Nabelschau zu eventuellen Versäumnissen der Politik. Vielmehr kommt es doch jetzt darauf an, was für Maßnahmen beschlossen und umgesetzt werden. Jetzt gilt es nämlich die vierte Welle zu brechen. Und das so schnell wie möglich. Jede Bürgerin und jeder Bürger ist aktuell gefragt, die vierte Welle zu brechen. Der Idealfall wäre eine Impfung. Doch möchte sich ein Mensch nicht impfen lassen, so muss man dieses in einem freiheitlichen Staat akzeptieren. Doch unabhängig vom Impfen, ist das Gebot der Stunde das Tragen einer FFP2 Maske, die Einhaltung von Abstandsregeln und nach Möglichkeit auch die Reduzierung von Kontakten. Mit diesen einfachsten Maßnahmen könnte man aktuell sicherlich viel erreichen. Und diese Regeln sollte nicht nur jeder ungeimpfte Bürger beachten und umsetzen, sondern auch genesene und geimpfte Bürger.

Nebelkerzen und keine politischen Lösungen

Leider zeigt sich aber, ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung will selbst einfachste Schutzmaßnahmen nicht mehr umsetzen. Das gilt gerade auch für die geimpften Bürger. Und da kommen wir jetzt zu der angeblichen Partei der Freiheit, die sich gerne als einzige liberale Partei in Deutschland bezeichnet. Die FDP um den Parteivorsitzenden Christian Lindner steht aktuell nicht für Freiheit ein, sondern befindet sich vielmehr auf einer politischen Geisterfahrt. Wo auch immer jetzt Maßnahmen beschlossen werden, sei es die Schließung oder Begrenzung bei den Öffnungszeiten von Clubs, Bars, Restaurants und Veranstaltungen, die FDP ist dagegen. Ohne jeden Zweifel ist die Freiheit der Bürger, der Schutz vor einem übermächtigen Staat wichtig. Gerade in der Pandemie gab es bei vielen Beschlüssen einen guten Grund für Widerspruch. Nicht wenige politische Entscheidungen wurden von den Verwaltungs- und Verfassungsgerichten als rechtswidrig einkassiert. Doch aktuell muss man sich schon die Frage stellen: In welchem Land lebt die FDP? Merkt man nicht, was für eine Welle sich da gerade aufbaut?

FDP steht für Rücksichtslosigkeit

Doch der Freiheitsbegriff, den Christian Lindner und die FDP aktuell prägt, ist von beispielloser Rücksichtslosigkeit. Man hört von dieser Partei nur noch, wogegen sie alles ist. Doch konkrete Vorschläge wie man jetzt die vierte Welle brechen kann, dazu hört man nichts. Und Nein, eine Debatte um eine Impfpflicht ist kein Vorschlag. Da jeder politisch Verantwortliche weiß, bis eine solche Pflicht kommen würde, würde es dauern. Da man für eine solche Pflicht erst eine gesetzliche Grundlage schaffen müsste. Ferner muss man sich auch fragen, wie man diese Pflicht dann auch umsetzen möchte? Mit Gewalt durch die Polizei? Nein, die Impfpflicht ist keine Lösung, auch nicht für einzelne Berufsgruppen, es sind Nebelkerzen um vom eigenen Versagen abzulenken, nämlich dass man politisch keine Lösungen hat. Und das dokumentiert eindrucksvoll mal wieder, Christian Lindner ist untauglich für ein Ministeramt. Wer in ein hohes Staatsamt möchte, der braucht nicht nur den Willen oder die Fähigkeit gute Reden zu halten. Er braucht vor allem einen klaren politischen Kompass zum Wohle des Landes. Das Wohl des Landes, vermag ich bei der FDP und ihrem Parteivorsitzenden nicht zu erkennen.

Falscher Freiheitsbegriff

Der Kurs von Christian Lindner und der FDP mit ihrem falschen Freiheitsbegriff wird tausenden von Menschen in Deutschland das Leben kosten. Alleine aufgrund der jetzt fehlerhaft beschlossenen Änderungen am Infektionsschutzgesetz. Freiheit setzt auch Eigenverantwortung voraus. Und gerade diese Eigenverantwortung kann man leider aktuell bei vielen Bürgerinnen und Bürger nicht erkennen. Es wird gelebt, als würde es eine Pandemie nicht geben und damit auch keine Notwendigkeit für Schutzmaßnahmen. Deutschland braucht einen anderen Umgang mit dem Virus, um eine Normalität zu bekommen. Wir werden mit diesem Virus leben müssen, es wird nicht mehr verschwinden. Doch dieses "leben" wird ohne gewisse Grundregeln hinsichtlich dem Schutz nicht gehen. Grundregeln sind hier beispielsweise die FFP2-Maske und das Einhalten von Abständen. Dieses Mindestmaß an Sicherheit muss von einem jeden Bürger in Eigenverantwortung erwartet werden können. Daher müsste es selbst Christian Lindner und seiner Geisterfahrer-Truppe eigentlich klar sein, dass aktuell der Begriff der Freiheit im Hinblick auf Corona-Maßnahmen unsinnig ist. Den der von Lindner geprägte Freiheitsbegriff hat aktuell auch einen Preis. Und diesen Preis kann man nicht in Euro und Cent beziffern, sondern in Menschenleben. Jede weitere Ausbreitung vom Virus wird Menschenleben kosten. Und wo ist da dann die Freiheit für die Menschen, die einen schweren Verlauf haben? Ist bei denen der Tod die Freiheit oder lange Gesundheitsfolgen? Christian Lindner und die FDP haben sich als liberale Partei endgültig in Deutschland abgeschafft. Sie sind nicht liberal, es sind schlicht Hasardeure unter einem angeblich liberalen Deckmantel.

Dir gefällt, was Simon W. Schmeisser schreibt?

Dann unterstütze Simon W. Schmeisser jetzt direkt: