Gute, feine Wolle gibt ein angenehmes Tragegefühl. Wohlige Wärme. –– Billige Wolle hingegen, kratzt und geht schnell kaputt. Ich behaupte die meisten Menschen möchten diesen Zustand, des Juckens, vermeiden. Bei Wolle, scheint uns das klar zu sein. Wie ist es mit der Sprache?

Analyse

Analyse:

Im 21. Jahrhundert sprechen wir so viel wie nie zuvor. Hörbücher & Podcasts sind längst Normalität geworden und Cafés, um sich austauschen zu können, boomen. Sprache ist allgegenwärtig, wird gefühlt non stop verwendet und leider leidet unser aktiver Wortschatz vehement. Irgendwie macht es mir den Anschein, als hätten wir in der Zeit, der „wir haben so viel Zeit wie noch nie zuvor“ Epoche, keine Zeit mehr zum schönen Sprechen. Das ist schade.

Problem

Problem:

Durch die Vermeidung schöner Adjektive, klingt unsere Sprache immer härter und liebloser. Ganz besonders in unserer heutigen hochtechnologisierten Zeit, in der wir immer mehr nach Emotionen lechzen, ist diese Entwicklung ein echtes tiefsitzendes Problem. Menschen wollen sich verständigen, verstanden werden und andere verstehen. Sprache; ist unser gewähltes Mittel der Kommunikation miteinander. Wenn es also schon im kleinen Sprachgebrauch schwierig wird, wie wird es dann wohl erst… in ein paar Dekaden?

Durch Sprache werden Kriege ausgelöst, durch Sprache wird Frieden geschlossen. Darum macht es Sinn, sich selbst intensiv damit auseinanderzusetzen. Mit der Sprache. Ein wohlklingendes Wort in unseren Ohren, vermag ein doch so angenehmes Gefühl auszulösen.

Lösung

Lösung:

Positive Adjektive nutzen!! Es ist so einfach 🙂 wie Gehen. Die ersten Schritte sind wackelig, dann wird es immer besser. Deshalb gilt: “dranbleiben” – hier sind ein Paar verrückte Beispiele:

  1. guter Café = leckerer Café
  2. schöner Tag = wunderbarer Tag
  3. gut gemacht = weltklasseüberragend gemacht
  4. ein Wasser bitte = ein prickelndes (oder erfrischendes) Wasser bitte
  5. möchten Sie ein Dessert? = möchten Sie ein wohlschmeckendes Dessert?
  6. du siehst heute gut aus = Du siehst heute atemberaubend (gut) aus
  7. wie war der Kinofilm? gut = der Kinofilm war sensationell

Anziehend, atemberaubend, attraktiv, anständig, achtsam, ambitioniert, Barmherzig, beeindruckend, begeisternd, belebend, beliebt, brillant, bezaubernd, Charmant, cool, charakterstark, Dankbar, detailverliebt, durchsichtig, Echt, edel, ehrlich, einfallsreich, entzückend, ergebnisorientiert, emsig, Facettenreich, fair, feurig, fröhlich, flink, flexibel, fleißig, fein, fantasievoll, frech, Galant, geheimnisvoll, gehoben, gelassen, Hilfreich, harmlos, heiter, honigsüß, hübsch, häuslich, heldenhaft, handyfrei, Ideal, intelligent, integer, intellektuell, Jugendsprachlich, jubelnd, jährlich , Kinderleicht, kundig, kulant, korrekt, kerngesund, kooperativ, kerzengerade, Lustig, leidenschaftlich, lehrreich, Mächtig, märchenhaft, meisterhaft …

Im Shop: Findes Du das "Kompendium der positiven Adjektive", es enthält 1.409 positive Adjektive. www.MarcoDeutschmann.de/Shop


Marco Deutschmann

Marco Deutschmann

Emotionologe | Speaker | Life Coach

Ich beschäftige mich besonders mit Emotionen innerhalb der Persönlichkeitsentwicklung. Als Monsieur 17507E erzähle ich in meiner Live-Biographie, wie knapp 7 Jahre Gefängnis mich völlig änderte und was ich in dieser Zeit lernte. Getreu meinem Motto: #Change Starts With You

PS: All meine Werke (außer Bildern) dürfen vervielfältigt, kopiert z.B. für Seminarzwecke und weitergeben werden, wenn ich als Urautor genannt werde.