Wir

Opfern uns der Unmöglichkeit
Der Gleichzeitigkeit des Möglichen
Der Reihenfolge der Ereignisse
Der Unmöglichkeit der Gleichzeitigkeit

Und

Suchen ohne zu finden
Sehnen ohne zu hoffen
Sterben ohne zu leben
Schwinden ohne zu gehen

Doch

Opfern wir die Unmöglichkeit
Der Gleichzeitigkeit der Ereignisse
Ermöglichen wir die Möglichkeit
Der Reihenfolge der Gleichzeitigkeit

Und

Finden ohne zu suchen
Hoffen ohne zu sehnen
Leben ohne zu sterben
Gehen ohne zu verschwinden

Dir gefällt, was Herr Balsam schreibt?

Dann unterstütze Herr Balsam jetzt direkt: