Natascha Hoffner

5 Artikel

Maren Urner im Interview mit herCAREER: Dynamisches Denken. Raus aus der ewigen Dauerkrise

Klimakrise, Coronakrise, Finanzkrise, Wirtschaftskrise – wir denken uns in eine Negativspirale hinein und werden dadurch handlungsunfähig. Die Professorin Maren Urner entwickelt deshalb in ihrem neuen Buch „Raus aus der ewigen Dauerkrise“ eine Methode, um gewohnte Denkmuster aufzubrechen....

Fränzi Kühne im Interview mit herCAREER: „Die meisten Männer sind sich ihrer Vorbildfunktion nicht bewusst“

Was können Sie, was junge Frauen nicht können? Machen Sie sich Gedanken, dass Sie es nur geschafft haben, weil Sie ein Mann sind? Wie hat Ihr berufliches Umfeld auf Ihre Vaterschaft reagiert? Fränzi Kühne hat für ihr Buch erfolgreichen Männern typische Frauenfragen gestellt....

Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl im Interview mit herCAREER: „Wir können uns aktiv für die passende Karriere entscheiden“

Gute Entscheidungen sind kein Zufallsprodukt, sondern lassen sich methodisch treffen – davon ist Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl überzeugt. Die Leiterin des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI und Inhaberin des Lehrstuhls für Innovations- und Technologie-Management am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) weiß, wovon sie spricht: Nicht nur als Zukunftsforscherin,...

Emilia Roig im Interview mit herCAREER: Unsichtbare Codes – Wie Privilegien entstehen und die Wahrnehmung prägen

Anfang 2021 hat Dr. Emilia Roig, Politologin und Gründerin des Center for Intersectional Justice (CIJ) in Berlin, das vielbeachtete Buch „Why we matter. Das Ende der Unterdrückung“ vorgelegt. Darin zeigt sie anhand von persönlichen Geschichten und wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie sich verschiedene Arten von Diskriminierung durch historische gewachsene Zustände und unbewusste...

Kenza Ait Si Abbou im Interview mit herCAREER: „Das Ziel der Technologie ist für Frauen wichtiger“

Kenza Ait Si Abbou brennt für Künstliche Intelligenz und sie möchte den Menschen die Angst vor smarten Technologien nehmen. Für sie gehören der technologische Fortschritt und menschliche Fähigkeiten und Emotionen zusammen....