Dortmund - In der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund souverän mit 4:1 gegen Werder Bremen gewonnen. Vier Tage nach dem Champions-League-Aus im Duell mit Manchester City sollte der Fokus wieder voll auf die Bundesliga gelegt werden, um nach Frankfurts Ausrutscher den Abstand auf Rang vier, dem Königsklassen-Qualifikations-Platz, auf vier Punkte zu verringern.

Nach 14 Minuten schien der Plan allerdings nicht aufzugehen, denn es waren die Bremer, die durch Rashica früh in Führung gingen. Mit viel Wut im Bauch schlug Dortmund dann zurück. Von der Strafraumgrenze zog Reyna mit Gewalt ab, der Ball landete im rechten Winkel (29.). Nur vier Minuten später entschied Schiedsrichter Bastian Dankert auf Elfmeter für den BVB. Möhwald hatte im Strafraum Reus am Fuß getroffen.

Den Ball schnappte sich Haaland, der den Elfmeter eiskalt verwandelte (34.). Dortmund blieb am Drücker und legte noch vor der Pause nach. Wieder war es der Norweger Haaland, der nach einem Durcheinander im Bremer Strafraum traf (38.). Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie etwas ab.

Dortmund nahm das Tempo raus, Bremen wurde durch Eggestein und Sargent nur aus der Distanz gefährlich. Kurz vor Schluss machte Hummels mit dem 4:1 alles klar. Dortmund bleibt auf Platz fünf. Bremens Blick geht mit nur vier Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz jetzt nach hinten.

Foto: Borussia-Dortmund-Spieler (über dts Nachrichtenagentur)