Leipzig - Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen mit 2:0 gewonnen. Die Bremer setzten die Sachsen von Beginn an unter Druck und attackierten früh.

Die Leipziger hatten in der 22. Minute die erste gute Gelegenheit, als Kluivert im Sechzehner freigespielt wurde und allein vor Pavlenka über den Kasten zielte. In der 26. Minute gelang der Nagelsmann-Elf aber die Führung, als nach Strafraum-Foul von Augustinsson an Poulsen der fällige Elfmeter von Sabitzer sicher verwandelt wurde. In der 28. Minute fanden die Hanseaten fast die Antwort, doch Bittencourts Schuss wurde noch rechtzeitig geblockt. Stattdessen erspielten sich die Gastgeber nun Chance um Chance und erzielten in der 41. Minute folgerichtig den zweiten Treffer, als nach einer starken Kombination über Haidara und Poulsen Olmo auch noch Groß vernaschte und trocken links unten traf.

Im zweiten Durchgang ließ RB die Partie mit viel Ballkontrolle auslaufen, hatte aber auch Möglichkeiten zu erhöhen. Kluivert tauchte in der 66. Minute allein vorm Werder-Keeper auf, der Tscheche blieb aber Sieger. In der 69. Minute hob Poulsen das Leder über Pavlenka hinweg, traf aber nur den linken Pfosten. Die Kohfeldt-Elf mühte sich, konnte aber keine wirkliche Gefahr entwickeln.

So blieb es bei einem ungefährdeten Heimerfolg für die Sachsen. Damit klettert Leipzig vorerst an die Tabellenspitze, Bremen verharrt auf Platz 13. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Freiburg - Bielefeld 2:0, Gladbach - Hertha 1:1, Dortmund - Stuttgart 1:5, Mainz - Köln 0:1.

Foto: Josh Sargent (Werder Bremen) (über dts Nachrichtenagentur)