Wolfsburg - Am 16. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg daheim gegen RB Leipzig mit 2:2 unentschieden gespielt. Die Sachsen legten gut los und erzielten bereits in der vierten Minute den Führungstreffer, als sich Forsberg über links durchsetzte und rechts den völlig freistehenden Mukiele bediente, der nur noch einschieben musste.

Wolfsburg hielt gut dagegen und erzielte in der 22. Minute den Ausgleich, als Weghorst nach Gerhardt-Flanke von links wuchtig einköpfen konnte. Die Niedersachsen erspielten sich allmählich ein Übergewicht und drehten die Partie in der 35. Minute, als Sabitzer im Aufbau den Ball an Gerhardt verlor, der Steffen bediente und der Schweizer das Leder abgefälscht von Orbans Brust im Kasten unterbrachte. Zur Pause führten die Hausherren somit verdientermaßen. In Hälfte zwei glichen die Leipziger jedoch wieder aus, als nach einem Standard in der 54. Minute Haidara die Kugel Richtung Casteels beförderte, der Belgier gerade noch abwehrte und Orban abstaubte.

Die Wölfe hätten in der 62. Minute beinahe wieder vorgelegt, doch Brooks traf mit seinem Kopfball nur den linken Pfosten. Beide Mannschaften drängten auf den Sieg, die Abwehrreihen agierten aber diszipliniert. In der 84. Minute nochmal die große Gelegenheit für Angelino, doch aus spitzem Winkel rollte das Leder haarscharf am rechten Pfosten vorbei. In der Nachspielzeit kam der eingewechselte kluivert nochmal frei zum Abschluss, traf die Kugel aber nicht wirklich.

Somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden, mit dem RB vorerst bis auf einen Zähler an Tabellenführer Bayern München heranrückt, Wolfsburg bleibt Sechster. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Bremen - Augsburg 2:0, Köln - Hertha 0:0, Dortmund - Mainz 1:1, Hoffenheim - Bielefeld 0:0.

Foto: Wout Weghorst (VfL Wolfsburg) (über dts Nachrichtenagentur)