Nürnberg - Am 25. Spieltag der 2. Bundesliga hat der VfL Osnabrück seinen Abwärtstrend vorerst gestoppt und beim Debüt des neuen Cheftrainers Markus Feldhoff 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg gespielt. Es ist der erste Punktgewinn nach zuvor neun Niederlagen in Folge.

In der Tabelle stehen die Osnabrücker dennoch nur auf dem 16. Platz, während Nürnberg auf Rang 14 etwas Luft nach unten hat. Im ersten Durchgang konnten die Gäste nur in der Anfangsphase spielerische Akzente setzen. Im Anschluss kam Nürnberg besser ins Spiel. Torchancen blieben aber Mangelware - das torlose Remis zur Pause war dementsprechend gerecht.

In der 61. Minute führte schließlich eine Standardsituation zum ersten Tor des Spiels: Manuel Schäffler traf nach einer Ecke für die Hausherren. In der Schlussphase wurde die Partie aber nochmal spannend, da der kurz zuvor eingewechselte Marc Heider in der 73. Minute den Ausgleich erzielte. Zum Sieg reichte es für die Gäste aber nicht mehr. Für Osnabrück geht es am Samstag gegen St. Pauli weiter, Nürnberg ist zeitgleich in Fürth gefordert.

Die Parallelbegegnung zwischen dem Karlsruher SC und Eintracht Braunschweig endete am Sonntagnachmittag 0:0.

Foto: Schiedsrichter (über dts Nachrichtenagentur)