Regensburg - Im Nachholspiel vom 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Jahn Regensburg zuhause gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 verloren. Die Franken traten von Beginn an dominant auf und machten in der 13. Minute folgerichtig den Führungstreffer, als Hrgota nach Seguin-Flanke per abgefälschtem Kopfball erfolgreich war.

Die Kleeblätter drückten auf das nächste Tor, doch ließen selbst beste Gelegenheiten ungenutzt: in der 42. Minute stand Ernst auf einmal völlig frei vor Meyer, doch zögerte zu lange und wurde stark von Elvedi abgegrätscht. Zur Pause lagen die Gäste nur knapp in Front. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: die Leitl-Elf machte das Spiel, der Jahn verteidigte aufopferungsvoll. In der 64. Minute belohnte sich Fürth aber endlich, als Tillman rechts am Strafraum Hrgota bediente und der Schwede cool ins linke untere Eck vollstreckte.

In der 67. Minute war aber auf einmal der Gastgeber zur Stelle, als George ein Durcheinander im grün-weißen Strafraum ausnutzte und sehenswert ins rechte Eck einschoss. Die Partie wurde nun offener, der Jahn entdeckte spät noch seinen Offensivdrang und in der 85. Minute feuerte der eingewechselte Makridis aufs linke Eck, Burchert war jedoch zur Stelle und hielt den Sieg der Gäste fest. Mit dem hochverdienten Auswärtserfolg klettert Fürth in der Tabelle auf Rang drei, Regensburg rutscht auf Platz 13 ab.

Foto: Fußbälle (über dts Nachrichtenagentur)