Berlin - Autokäufer in Deutschland entscheiden sich zunehmend für Automatikgetriebe. Das geht aus aktuellen Zahlen des Marktforschungsunternehmens DAT hervor, über die die "Welt" (Donnerstagausgabe) berichtet.

Demnach waren in diesem Jahr bis einschließlich November 57,8 Prozent aller Neuwagen mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Der Anteil der Handschaltungen ist damit gegenüber dem Vorjahr um etwas mehr als zwei Prozentpunkte gefallen. 2019 hatte der Wert laut DAT noch 55,7 Prozent betragen, im Jahr 2010 hatten Automatikgetriebe dagegen nur einen Anteil von 27,4 Prozent an den Neuzulassungen. Experten erwarten einen weiteren deutlichen Rückgang des Anteils von Handschaltungen in den kommenden Jahren.

Einerseits kommen Elektroautos grundsätzlich ohne manuelle Schaltung aus, andererseits funktionieren moderne Assistenzsysteme nur in Zusammenspiel mit Automatikgetrieben.

Foto: Parkende Autos in einer Straße (über dts Nachrichtenagentur)