Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.020 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Marktbeobachtern zufolge lässt die beschlossene Lockdown-Ausdehnung die Anleger kalt, da sie zunächst nur für drei Wochen gilt. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Adidas, Fresenius Medical Care und SAP. Entgegen dem Trend Abschläge gibt es bei den Anteilsscheinen von Siemens, Allianz und Beiersdorf am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt weiter zugelegt und mit einem Stand von 29.562,93 Punkten geschlossen (0,19 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,2126 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8247 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)