Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.909,27 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,10 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge breiten sich Inflationssorgen aus, die Aktienkäufe unattraktiv machen. Eon-, Siemens- und Daimler-Aktien waren gegen den Trend als einzige bis kurz vor Handelsende leicht im Plus, am kräftigsten bergab ging es zu diesem Zeitpunkt für die Aktien von Beiersdorf, die über fünf Prozent nachließen, hinter den Werten von SAP und Delivery Hero. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,2038 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8307 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)