Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.873,97 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,24 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge dämpft ein starker Euro die Investitionsabsichten der Anleger. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2175 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8214 Euro zu haben. Die Aktien von Siemens legten kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend über sechs Prozent zu und standen mit großem Vorsprung vor den Werten von Volkswagen und Delivery Hero an der Spitze der Kursliste.

Die Papiere der Deutschen Bank rangierten mit Kursverlusten von über zwei Prozent kurz vor Handelsende am Ende der Liste, direkt hinter den Aktien von Infineon und Continental.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)