London - Der Start der diesjährigen Formel-1-Saison wird um eine Woche verschoben. Das teilte der Veranstalter am Dienstag mit.

Statt in Australien soll die Saison demnach nun am 28. März mit dem Großen Preis von Bahrain losgehen. Das Australien-Rennen soll am 21. November stattfinden. Aufgrund geltender Reisebeschränkungen wird zudem der Große Preis von China 2021 nicht zum geplanten Termin stattfinden - stattdessen soll am 18. April ein Rennen in Imola gefahren werden. Nach Möglichkeit soll der China-Grand-Prix später im Jahr nachgeholt werden.

Insgesamt sind in der kommenden F1-Saison 23 Rennen geplant.

Foto: Formel-1-Rennautos (über dts Nachrichtenagentur)