Was wir über Eis nicht wissen

Es gibt etwas, was wir oft sehen, aber die meisten nicht wissen.

Wenn man abgekochtes Wasser einfriert, erhält man vollkommen farblose und transparente, wunderschöne Eiswürfel.

Wenn man gewöhnliches Leitungswasser einfriert, entsteht ein weißer, undurchsichtiger Eiswürfel.

Diese Trübung entsteht durch im Wasser gelöste Salze und Gase.
Diese verhindern die Bildung eines perfekten Kristallgitters und eines völlig durchsichtigen Eiswürfels.
Wenn das Wasser friert, konzentrieren sich diese Verunreinigungen im Inneren des entstehenden Eiswürfels.
Sie bilden Defekte in der Struktur und lassen ihn weißlich erscheinen.

Beim Kochen gibt sauberes Wasser die meisten der in ihm gelösten Gase ab.
Tatsächlich nimmt die Löslichkeit dieser Gase mit steigender Temperatur ab.

Nach dem Einfrieren ist der dann entstandene Eiswürfel praktisch transparent.

Wenn du so schöne durchsichtige Eiswürfel erzeugen möchtest, koche das Wasser ab.

Dir gefällt, was Luise Schulz schreibt?

Dann unterstütze Luise Schulz jetzt direkt: