Berlin - Der Kinderbonus 2021 in Höhe von 150 Euro wird im Mai an Familien ausgezahlt. Dies geht aus einem entsprechenden Gesetzesentwurf des Bundesfinanzministeriums hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet.

"Für jedes Kind, für das für den Monat Mai 2021 ein Anspruch auf Kindergeld besteht, wird für den Monat Mai 2021 ein Einmalbetrag in Höhe von 150 Euro gezahlt", heißt es in dem Text. Die Kosten für den Kinderbonus belaufen sich auf rund 2,1 Milliarden Euro. Die große Koalition hatte ihn auf ihrem vergangenen Koalitionsausschuss beschlossen. Der Kinderbonus wird in dem "Dritten Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Coronakrise" ebenso umgesetzt wie die Ausweitung des steuerlichen Verlustrücktrags und die Absenkung des Mehrwertsteuersatzes für Gaststätten bis Ende 2022, auf die sich Union und SPD ebenfalls geeinigt hatten.

Der Ausweitung des steuerlichen Verlustrücktrags entlastet Unternehmen laut dem Gesetzesentwurf unterm Strich um 315 Millionen Euro. Deutlich teurer ist die Absenkung des Mehrwertsteuersatzes für Restaurants von 19 auf 7 Prozent, die den Staat 5,1 Milliarden Euro an Einnahmen kostet. Auf die Entlastung hatte CSU-Chef Markus Söder gedrängt.

Foto: Spielendes Kind (über dts Nachrichtenagentur)