Essen - In der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals hat Regionalligist Rot-Weiss Essen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf aus dem Turnier geworfen, der VfL Wolfsburg ist hingegen weiter. Essen gewann am Mittwoch mit 3:2 gegen Düsseldorf, Wolfsburg 4:0 gegen den SV Sandhausen.

In Essen war für die Gastgeber Simon Engelmann schon in der 15. Minute in Führung gegangen, Düsseldorf brauchte bis zur 36. Minute für den Ausgleich durch Rouwen Hennings. Die rot-weißen Marco Kehl-Gómez (39.) und Oguzhan Kefkir (70.) legten aber nach, nur ein Elfmetertor für Fortuna durch Rouwen Hennings in der 87. Minute brachte die Düsseldorfer nochmal ins Spiel. Essen bleibt damit in der Saison turnierübergreifend ungeschlagen und empfiehlt sich für höhere Aufgaben als die Regionalliga West. Später am Abend spielen noch VfB Stuttgart - SC Freiburg, Hannover 96 - SV Werder Bremen, 1. FSV Mainz 05 - VfL Bochum und SV Wehen Wiesbaden - Jahn Regensburg.

Foto: André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf) (über dts Nachrichtenagentur)