Perpetuum mobile oder die Weltformel…

Was macht uns abhängig? Energie!
Wir brauchen eine Lösung ohne Gas und Öl. Das macht uns zum Sklaven von den Ländern, die sich seit Jahren bekriegen und von Amerika und Russland unterstützt werden, da sie diese Bodenschätze bevorraten.
Hybrid Antriebe sind nicht der richtige Weg, da sie durch zu wenig Bodenschätze nicht genügend produziert werden können. Die Opec kann uns immer Vordiktieren, was wir machen, wenn wir nicht weg von diesen Energiequellen kommen… Das ist ein alter Hut. Sollte auch jetzt in dieser Rassismusdebatte weiterdiskutiert werden.
Öl, das gilt auch für zb den Schlafmohn, sollte nicht gekauft werden.

Russland und Amerika führen durch unsere Waffen in diesen Ländern Krieg.
Darum werden Menschen verfolgt, nicht nur wegen des Glaubens.
Deutschland sollte sich aus diesem Krieg heraushalten und nicht unterstützen, durch Waffen oder Kauf von Rohstoffen.
Der Schlüssel liegt in der Energie, denn Krieg wird dafür schon immer gemacht.
Ich weiß, ich bin nicht der Erste, der das sagt, aber mir ist eingefallen, wie wir früher mit Lego spielten und ein Perpetuum Mobile bauen wollten.
Ein fünftes Element quasi, das sich von selbst antreibt.
Ich hoffe, der Wasserstoff könnte dies sein.
Früher machte ich mir Gedanken, wie, wenn der Regenwald abgeholzt werden würde, Sauerstoff entsteht…
Da dachte ich an die Eismassen in der Antarktis. Sie bestehen aus H2O. Ich dachte:
"Wenn es nun gelänge das Wasser vom Radikal Sauerstoff zu trennen und zwei Sauerstoffe zusammenzufügen, dann wäre möglich Sauerstoff zu fördern… Auch der Wasserstoff ist die Energiequelle.. Die Explosion des einzelnen Wasserstoffs, ist das Perpetuum Mobile…." Meine Gedanken sind schon mal von Faraday, Volta, Ritter und Davy gedacht worden, es ist die Elektrolyse. Man kann durch Strom Wasserstoff und Sauerstoff trennen. Die Grünen setzen sich da auch dafür ein. Es würde Frieden im Nahostkonflikt bringen, sowie eine Unabhängigkeit. Aber wirklich verbessert man das Klima, indem man Energie spart. Mir ging es vor allem um den Sauerstoff, nicht um die Energie. Auch dachte ich an die Antarktis, da ich dachte, wenn Wasser siedet, scheidet sich Sauerstoff in Dampf, und das könnte man in der Antarktis tun, indem man Eis schmilzt und dann wieder gefriert. Eigentlich kann man das in jedem Wasservorrat nutzen, es kostet nur viel Energie ... ! Wie mir Doktor Sitzmann von der TU KL mitteilte, wird die
Technik der Spaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff in Zukunft mehr zum Tragen kommen, aber dazu brauchen wir günstigen Strom aus Wind und Sonnenenergie. Aber Dr. Langbein und Dr. Sitzmann erklärten mir, dass es sehr schwierig wird, die enorme Sauerstoffproduktion der Pflanzen durch industrielle Verfahren auch nur teilweise zu ersetzen. Doktor Langbein sagte, es wird an der Hitze liegen, warum der Mensch irgendwann ums Überleben kämpft. Sauerstoff sei da, meinte Dr. Langbein.
Aber auf jeden Fall sollten wir Erdgas und Kohle, sowie Öl fallen lassen und uns nicht von anderen Weltmächten bevormunden lassen. Wenn wir keine Energie kaufen, wird Friede sein. Was stärker in den Vordergrund rücken sollte ist Biogas und Erdwärme ...  Die Erde gibt alles bereit. Lasst uns das nutzen ...

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

Ihr Maler und Lackierer,

Uwe Kraus

Dir gefällt, was Uwe Kraus schreibt?

Dann unterstütze Uwe Kraus jetzt direkt: