Berlin - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will, dass Polizisten neben Lehrern und Erziehern ebenfalls früher als geplant gegen Corona geimpft werden. Seehofer sagte zu "Bild": "Unsere Polizistinnen und Polizisten wissen morgens nicht, auf wen sie im Laufe der Tages treffen werden. Wer jemanden festnehmen soll, kann keinen Abstand halten. Neben Lehrern und Erziehern muss auch unsere Polizei früher geimpft werden. Wir müssen die schützen, die uns schützen."

Zuvor hatte bereits der NRW-Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Michael Mertens, das Vorziehen von Lehrkräften in der Impfreihenfolge kritisiert.

"Wir hatten uns in der Vergangenheit bewusst nicht an der Diskussion um eine Impfreihenfolge beteiligt. Aber dass jetzt die Polizisten nach hinten rutschen sollen, macht mich fassungslos, ich bin darüber total verärgert", hatte Mertens der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) gesagt. Es gehe um Menschen, die draußen seien, die bespuckt und angeschrien würden. Und das seit Beginn der Corona Pandemie.

"Wir haben keine einzige Wache geschlossen, keinen Einsatz abgesagt. Das ist jetzt eine rein politische Entscheidung."

Foto: Polizei mit Mundschutz (über dts Nachrichtenagentur)