München - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) findet, dass Politiker die Deutschen nach dem Corona-Jahr 2020 um Verzeihung bitten müssten. Im Grunde genommen müsste jeder Politiker wohl dafür um Verzeihung bitten, dass man den Bürgern dieses Jahr "unheimlich viel zugemutet" habe, sagte der CSU-Chef der Wochenzeitung "Die Zeit".

Man habe aber nicht so entschieden, weil man den Bürgern etwas Böses wolle, "sondern aus Sorge um das hohe Schutzgut Leben". Auf die Frage, wer ihn um Verzeihung bitten müsse, antwortete Söder unterdessen: "Gar keiner."

Foto: Corona-Hinweis (über dts Nachrichtenagentur)