Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich grundsätzlich dafür ausgesprochen, geimpften und negativ auf Corona getesteten Personen mehr Freiheiten zu gewähren. "Immer mehr Menschen werden nach und nach geimpft werden", sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

"Wenn dann auch keine Ansteckungsgefahr mehr bestehen sollte, könnte auch ein Restaurantbesuch und manches mehr möglich sein." Als zweiten Weg nannte Weil Tests, die ein negatives Ergebnis aufweisen. "Wenn die neue Schnelltest-Generation leichter handhabbar und zugleich zuverlässig ist, ergeben sich daraus ganz neue Perspektiven", sagte er. Beide Wege sollten zeitgleich eröffnet werden, forderte Weil.

"Und am besten werden beide Wege durch eine bundesweite App zusammengeführt, etwa die vorhandene Corona-Warn-App."

Foto: Terminplan mit abgesagten und verschobenen Kulturveranstaltungen (über dts Nachrichtenagentur)