Berlin - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) schließt Schulschließungen weit über den 14. Februar nicht aus. Auf auf die Frage, ob die Schulen bis Ostern geschlossen bleiben, sagte sie der "Bild": "Je besser wir die Zahlen herunterkriegen, umso früher können wir öffnen. Gesundheitsschutz hat gerade höchste Priorität."

Die Ministerin mahnte zugleich an, flexibel auf die Situation zu reagieren. "Wichtig ist, dass wir uns jetzt Konzepte überlegen und uns dann an den Infektionszahlen orientieren. Dort wo die Zahlen runter gehen, können wir anderen Präsenzunterricht machen", sagte die CDU-Politikerin der "Bild".

Foto: Abgeschlossenes Schultor (über dts Nachrichtenagentur)