Berlin - CDU-Chef Armin Laschet setzt im Bundestagswahlkampf auf eine Werbeagentur aus München. Die Agentur Serviceplan mit Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt werde die Wahlkampagne der CDU werblich begleiten, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Parteikreise.

Die Entscheidung fällt eine Woche, nachdem sich der CDU-Vorsitzende in einem Machtkampf gegen CSU-Chef Markus Söder als Kanzlerkandidat durchsetzte. Sie wurde laut Zeitung am Montag den Mitgliedern des Bundesvorstands in einer internen Sitzung mitgeteilt. Ein Wahlprogramm hat die CDU noch nicht. Bisher war geplant, ein gemeinsames Programm mit der CSU vorzulegen, welches von den beiden Generalsekretären Paul Ziemiak (CDU) und Markus Blume (CSU) vorbereitet und auf einer gemeinsamen Sitzung der Führungsgremien beider Parteien beschlossen werden soll.

Die CSU wollte - anders als in früheren Bundestagswahlkämpfen - auf ein eigenes Programm verzichten. Ob dieses Vorhaben nach den jüngsten Verwerfungen zwischen Laschet und Söder weiter gilt, ist noch offen.

Foto: CDU-Logo (über dts Nachrichtenagentur)