Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 32.552 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 1,1 Prozent mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als durch das RKI 32.195 Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet worden waren.

Außerdem meldete das RKI nun 964 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Damit sind die Neuinfektionszahlen wieder auf dem Vorwochenniveau angekommen, nachdem sie in den letzten Tagen teilweise deutlich nachgelassen hatten. Die Zahl der aktiven Fälle mit Nachweis stieg um 6.100 auf rund 358.600. Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Donnerstagmorgen 5.635 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit noch acht Intensivpatienten mehr.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz (über dts Nachrichtenagentur)