Berlin - Aufgrund einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts setzt nun auch die Bundesregierung die Corona-Impfungen mit Astrazeneca vorsorglich aus. Das teilte das Gesundheitsministerium am Montag mit.

Weitere Details sollen am Nachmittag bekannt gemacht werden. Zuvor hatten schon mehrere andere europäische Länder die Impfungen mit Astrazeneca gestoppt. Grund waren jeweils Berichte über mögliche schwere Nebenwirkungen in Form von Blutgerinnseln nach Impfungen mit dem Wirkstoff.

Foto: Spritze (über dts Nachrichtenagentur)