Berlin - Die FDP unterstützt Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), die Bezieher von Hartz IV in der Coronapandemie stärker finanziell zu unterstützen. "Die Forderung der Bundesregierung, beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr zumindest medizinische Masken, OP- oder FFP2-Masken zu tragen, hat für alle finanzielle Folgen. Die Bundesregierung sollte diese zusätzlichen Kosten gerade für Hartz-IV-Empfänger über einen Corona-Zuschuss übernehmen", sagte FDP-Generalsekretär Volker Wissing der "Bild" (Samstagausgabe).

Die Sicherheit und der Schutz der ärmsten Menschen dürfe nicht an den plötzlich erforderlichen Ausgaben scheitern. Die verlangten Masken seien teurer als die bisher erlaubten Alltagsmasken. Das schlage finanziell bei den Hartz-IV-Beziehern "am kräftigsten zu Buche" und müsse ausgeglichen werden, sagte Wissing der "Bild".

Foto: Bundesagentur für Arbeit (über dts Nachrichtenagentur)