Berlin - Am Tag 100 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 10.547.269 angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer.

Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 12,68 Prozent der Bevölkerung. Das Impftempo war über Ostern deutlich langsamer. Laut RKI wurden am Karfreitag 152.320, am Karsamstag 153.686, am Ostersonntag 136.015 und am Ostermontag 166.954 Erstimpfungen durchgeführt. Am Gründonnerstag waren es noch 198.378. Im Wochendurchschnitt sank die Zahl der täglichen Erstimpfungen laut RKI-Zahlen auf etwa 175.000 - von rund 215.000 am vergangenen Dienstag.

Foto: Impfzentrum (über dts Nachrichtenagentur)