Wien - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hofft, dass Deutsche so schnell wie möglich wieder in Österreich Urlaub machen können. Zu Ostern werde dies noch nicht möglich sein, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion.

Auf europäischer Ebene werde jetzt daran gearbeitet, dass es ab dem 1. Juni einen digitalen grünen Pass geben werde - für entweder Geimpfte oder Genesene und Getestete. Darüber hinaus werde intensiv daran gearbeitet, Impfengpässe zu überwinden. "In der Summe bin ich optimistisch, dass wir bis zum Sommer jedem in Europa, der sich impfen lassen möchte, zumindest eine Erstimpfung anbieten können und dann führt das dazu, dass wir im Sommer wieder in Normalität leben können", so der ÖVP-Politiker. Kurz kritisierte, dass einige Hersteller ihre Lieferverpflichtungen nicht einhalten würden.

"Was für uns natürlich problematisch ist, dass sehr viel in einem Steering Board von Gesundheitsbeamten vereinbart wurde, wo es keine wirkliche Transparenz gab." Heute sei man schlauer als vor einigen Monaten. "Natürlich hätte einiges anders laufen können und auch anders laufen sollen." Ziel müsse nun sein, diese Probleme so schnell wie möglich zu lösen.

Er hoffe, dass man dann zurückblicken und einschätzen könne, es sei ein furchtbares Jahr gewesen, aber gemeinsam sei es gelungen, die Pandemie zu besiegen.

Foto: Sonnenbaden auf einer Wiese (über dts Nachrichtenagentur)