Berlin - Die Bundesregierung erwartet eine deutliche Steigerung der Impfstoffproduktion in Deutschland. Im Mai könne man auf eine wöchentliche Produktionsrate von ungefähr sechs Millionen Dosen kommen, sagte der Impfstoffbeauftragte Christoph Krupp (SPD) in einem Podcast der Regierung.

Diese lasse sich auch noch weiter steigen. "Damit werden wir weit über die Impfzentren hinaus auch die Hausärzte mobilisieren können", sagte Krupp. Er warnte allerdings auch davor, dass es bei der Produktion immer wieder Rückschläge geben könne. "Davon darf man sich nicht irritieren lassen."

Foto: Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer (über dts Nachrichtenagentur)