Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 14.211 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 19,0 Prozent oder 3.338 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als 17.549 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von 82,9 auf 80,7. Insgesamt geht das Institut derzeit von rund 201.600 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 38.700 weniger als vor einer Woche. Wie hoch die Dunkelziffer ist, weiß niemand. Außerdem meldete das RKI nun 786 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 4.829 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 690 Todesfällen pro Tag.

Am Vortag lag dieser Wert bei durchschnittlich 712 Corona-Toten innerhalb der letzten sieben Tage. Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Donnerstagmorgen 4.195 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Am Mittwochmittag waren es 4.222.

Foto: Menschen mit Schutzmaske (über dts Nachrichtenagentur)