Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 17.553 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 13,9 Prozent oder 2.845 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als 20.398 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren.

Die Zahlen des Instituts wurden aus zunächst unbekannten Gründen deutlich später als üblich veröffentlicht. Das RKI meldete zudem 941 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 5.130 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 733 Todesfällen pro Tag. Am Vortag lag dieser Wert bei durchschnittlich 743 Corona-Toten innerhalb der letzten sieben Tage.

Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am Donnerstagmorgen 4.464 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Am Mittwochmittag waren es 4.501.

Foto: Corona-Teststelle (über dts Nachrichtenagentur)