Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 26.923 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 13,7 Prozent mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als durch das RKI 23.679 Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet worden waren.

Damit setzt sich der Trend steigender Neuinfektionszahlen fort. Ein möglicher Effekt des seit Mittwoch geltenden harten Lockdowns wird erst in einigen Tagen erwartet. Unterdessen meldete das RKI nun 698 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Auf den Intensivstationen wurden am frühen Donnerstagmorgen 4.833 Covid-19-Patienten intensiv behandelt.

Am Vortag waren es zur gleichen Zeit noch 102 weniger.

Foto: Weggeworfener Mund-Nasen-Schutz im Herbst (über dts Nachrichtenagentur)