Religion

Total 49 Artikel

Ansturm auf Kirchenaustrittstermine in Köln

Köln - In Köln hat es am Montag einen Ansturm auf Kirchenaustrittstermine gegeben. Bereits einen halben Tag nach Freischaltung der Termine beim Amtsgericht Köln für den Monat Mai seien sämtliche 1.500 Online-Angebote ausgebucht, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". Bei einer Abfrage um 11:00 Uhr zeigte das entsprechende Behörden-Portal demnach...

Klöckner kritisiert Umgang der Kirche mit Missbrauchsfällen in Köln

Berlin - Angesichts des Missbrauchsskandals im Erzbistum Köln hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) der katholischen Kirche mangelhafte Aufklärung vorgeworfen. "Die Missbrauchsfälle in der Kirche müssen lückenlos aufgeklärt werden. Das Krisenmanagement hat bei vielen Bürgern und Gläubigen aber den Eindruck erweckt, dass nicht das Leid der Opfer und die Gerechtigkeit im...

Bischofskonferenz wählt Frau zu Generalsekretärin

Bonn - Die Deutsche Bischofskonferenz hat mit der Theologin Beate Gilles erstmals eine Frau zur Generalsekretärin gewählt. Bei der Frühjahrs-Vollversammlung machten die Bischöfe sie am Dienstag zur Nachfolgerin von Hans Langendörfert, der Anfang Januar nach 24 Jahren in den Ruhestand getreten war. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, bezeichnete...

Steinmeier: Jüdisches Leben immer noch bedroht

Köln - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vor einer anhaltenden Bedrohung von jüdischem Leben in Deutschland gewarnt. Auch wenn es heute "vielfältig, facettenreich, lebendig und voller Schwung" sei, sei jüdisches Leben immer noch bedroht, sagte Steinmeier am Sonntag zum Auftakt des Festjahres "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" in Köln....

Neues Gutachten erhöht Druck auf Kölner Kardinal Woelki

Das vom Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki jüngst in Auftrag gegebene Missbrauchsgutachten, das am 18. März erscheinen soll, enthält vermutlich über 300 Verdachtsmeldungen und führt mehr als 300 Betroffene und über 200 Beschuldigte auf....

Schavan fordert Konsequenzen aus Missbrauchsskandalen

Berlin/Rom - Die ehemalige Bildungsministerin und frühere deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl in Rom, Annette Schavan, hat mit Blick auf die Missbrauchsskandale in der katholischen Kirche Konsequenzen gefordert. "Es geht jetzt nicht nur um die Vergangenheit", sagte Schavan der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Es geht auch um die Konsequenzen für...

2.275 antisemitische Straftaten im vergangenen Jahr

Berlin - Die Polizei hat 2020 so viele judenfeindliche Angriffe festgestellt wie nie zuvor seit 2001. Für das vergangene Jahr seien "bisher insgesamt 2.275 Straftaten mit antisemitischem Hintergrund gemeldet" worden, geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) und ihrer Fraktion hervor,...